Vivellio Blog - Impfungen

Die Impfung gehört zu den wirksamsten Präventionsmaßnahmen in der Medizin. Sie schützen vor schweren Infektionskrankheiten, die sogar tödlich sein können. Hauptziel ist der Schutz der Menschen vor lebensbedrohlichen Krankheiten. Hier erfährst du alles rund um das Thema Impfungen.

Rotavirus Impfung

Der Rotavirus (Brechdurchfall) tritt vor allem bei Kleinkindern und Säuglingen auf. Bei Säuglingen und Kleinkindern können vor allem das Erbrechen und der Durchfall schnell zu einer Austrocknung führen.

FSME Impfung

Die virale Infektionskrankheit FSME, oder auch Frühsommer-Meningoenzephalitis genannt, wird vor allem durch Zecken übertragen. Dabei kann es sowohl zu einer Entzündung des Gehirns, wie auch des Rückenmarks und der Hirnhäute kommen.

Diphterie Impfung

Das Krankheitsbild einer Diphtherie reicht von einer lokalen Infektion der Nieren, des Rachens oder des Kehlkopfes, bis hin zu einer Infektion der Atemwege und kann im schlimmsten Fall auch Herzmuskel-, Nieren-, oder Leberschäden nach sich ziehen.

Tetanus Impfung

Als Wundstarrkrampf oder auch Tetanus bezeichnet man eine schwere bakterielle Infektionskrankheit die zur Lähmung der Muskulatur führen kann. Den Erreger findet man vor allem in Erde, Holz oder Staub, sowie in Ausscheidungen von Nutztieren.

Pertussis Impfung

Keuchhusten, oder auch Pertussis genannt, ist eine schwere Infektionskrankheit der Atemwege, die durch bestimmte Bakterien ausgelöst wird. Übertragen wird Keuchhusten durch die sogenannte Tröpfcheninfektion.

Poliomyelitis (Kinderlähmung) Impfung

Kinderlähmung oder auch Poliomyelitis genannt, wird durch das Poliovirus verursacht und ist eine Infektionskrankheit. Übertragen wird das Virus, welches zu einer Entzündung der Nerven im Rückenmark führt, über Berührung.

Haemophilus influenzae B Impfung

Die Ansteckung mit dem Bakterium zu schweren Erkrankungen führen. Vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern verursacht das Bakterium gefährliche Infektionen wie eitrige Hirnhautentzündungen. Eine Ansteckung erfolgt durch die Tröpfcheninfektion.

Hepatitis B Impfung

Hepatitis B ist eine der häufigsten, schweren Viruserkrankungen weltweit und kann mit einer schweren Leberentzündung einhergehen. Übertragen wird das Virus durch Körperflüssigkeiten, wie Blut und Genitalsekrete.

Pneumokokken Impfung

Gefährlich wird eine Pneumokokkeninfektion vor allem für Säuglinge, Kleinkinder, chronisch Kranke und Menschen über 60 Jahre. Eine Ansteckung mit Pneumokokken kann zu einer Blutvergiftung, Gehirnhaut- oder Lungenentzündung führen.

Masern Impfung

Masern sind eine gefährliche, weltweit verbreitete Infektionskrankheit, die gleichzeitig hochinfektiös ist. Die Erkrankung trifft vorallem Kinder. Trotzdem können Masern in jedem Alter auftreten und schwere Komplikationen verursachen.

Mumps Impfung

Die hochinfektiöse Virenerkrankung Mumps (Parotitis epidemisch) betrifft vor allem Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren. Mit steigendem Lebensalter können Komplikationen bei einer Erkrankung zunehmen.

Röteln Impfung

Röteln, auch Rubeola genannt, werden durch eine Virusinfektion hervorgerufen. Begleitet von einem Ausschlag verläuft diese Krankheit meist eher leicht. Hauptsächlich betroffen sind ältere Kinder und Jugendliche.

Meningokokken Impfung

Meningokokken Bakterien können sich im Nasen-Rachenraum festsetzen und eine Hirnhautentzündung (Meningokokken-Meningitis) oder Blutvergiftung (Meningokokken-Skepsis) auslösen.

Humane Papillomaviren (HPV) Impfung

Die Humanen Papillomviren auch HPV genannt, befallen meist den Genitaltrakt. Dabei können sie sogenannte Feigwarzen (auch Genitalwarzen) auslösen. Es gibt mehr als 120 Typen dieser Viren.

Windpocken (Varizellen) Impfung

Windpocken sind eine hochgradig ansteckende Krankheit, die vor allem bei Kindern zwischen zwei und sechs Jahren, aber auch bei Erwachsenen auftreten kann. Verantwortlich für die Feuchtblattern ist der sogenannte Varicella-Zoster-Virus (VZV).

Hepatitis A Impfung

Hepatitis A ist eine Lebensmittelinfektion und eine Erkrankung die man ernst nehmen muss, obwohl sie oft harmlos verläuft. Dabei verursachen Hepatitis-A-Viren eine Entzündung des Lebergewebes. Einige Personen entwickeln dabei eine Gelbsucht.

Influenza (Virusgrippe) Impfung

Verglichen mit einem grippalen Effekt ist eine echte Grippe (Influenza) eine schwere Krankheit, die sogar bis zum Tod führen kann. Eine Influenza ist eine, durch verschiedene Influenzaviren, ausgelöste, akute Infektion der Atemwege.

Herpes Zoster Impfung

Die Infektionskrankheit Herpes Zoster (Gürtelrose) ist eine Nachfolgeerkrankung einer durchgemachten Windpockenerkrankung und wird durch das Varicella-Zoster-Virus (VZV) ausgelöst, das zur Familie der Herpes Viren gehört.

Cholera (Reiseimpfung)

Die durch den Erreger Vibrio Cholera hervorgerufene Infektionskrankheit Cholera führt zu schweren Durchfällen und muss rasch behandelt werden. Die Übertragung von Cholera findet durch verunreinigtes Trinkwasser, Getränke oder Nahrung statt.

Gelbfieber (Reiseimpfung)

Die Impfung gegen Gelbfieber wird bei Reisen nach Afrika und Südamerika von der WHO empfohlen. Die Impfbescheinigung wird im Reiseverkehr nur dann anerkannt, wenn sie durch eine autorisierte Gelbfieber-Impfstelle ausgestellt wurde.

Japanische Enzephalitis (Reiseimpfung)

Die Japanischen Enzephalitis ist eine Entzündung von Gehirn und Gehirnhäuten. Etwa eine von 200-1.000 Personen, die von infizierten Mücken gestochen werden, erkrankt auch. Etwa 25 % der Fälle verlaufen tödlich.

Tollwut (Reiseimpfung)

Tollwut wird von infizierten Tieren durch deren Speichel bzw. einen Biss übertragen. Tollwut führt fast immer innerhalb von 14 Tagen nach Krankheitsbeginn zum Tod. Es wurde bisher erst ein Fall einer überlebten Tollwut-Erkrankung beschrieben.

Tuberkulose (Reiseimpfung)

Tuberkulose betrifft in den meisten Fällen die Lunge, kann aber auch andere Organe befallen. Durch eine mehrmonatige, spezielle Antibiotikatherapie ist die Tuberkulose meist gut behandelbar. Ohne Behandlung ist der Verlauf oft tödlich.

Typhus abdominalis (Reiseimpfung)

Bei Tropenreisen in Gebiete, wo schlechte hygienische herrscht, wird vor Reiseantritt eine Impfung gegen Typhus empfohlen. Vor Ort sollte auf eine gute Lebensmittelhygiene und persönliche Hygiene geachtet werden.



Das könnte dich auch interessieren

Vivellio App

Der persönliche Gesundheitsmanager

Für Ärzte

Die WebApp für Ihre Odination

Für Kliniken

Nutzen Sie die Vorteile von Vivellio